Glasschaden durch Steinschlag

ist schnell passiert - aber manchmal gar nicht so schlimm und oft schnell beseitigt. Meist fängt es klein an: Ein Steinchen fliegt Ihnen in die Windschutzscheibe und hinterlässt ein hässliches "Sternchen". Nicht so groß, daß die Stabilität der Scheibe gefährdet ist, aber störend und optisch unschön.

Solche Schäden sind oft reparierbar - je eher, desto erfolgreicher und billiger: Auch Glas "arbeitet", Risse dehnen sich aus und speziell bei Frosteinwirkung kann die Windschutzscheibe platzen. Nicht zuletzt könnte eindringender Schmutz ein einwandfreies Reparaturergebnis verhindern. Fahren Sie also nicht mit beschädigter Scheibe, Sie gehen ein hohes Risiko ein.

Für Glasschäden gelten darüber hinaus glasklare Richtlinien: Der Schaden darf nicht im Blickfeld des Fahrers liegen, nicht größer als 5 Millimeter sein und keine langen Sprünge aufweisen.


Bei Beschädigung in den rot eingezeichneten
Bereichen ist eine Reparatur nicht möglich.

Reparieren statt teuer ersetzen

Mit unserem vollkommen neuen Verfahren können wir den Schaden jetzt schnell und kostengünstig reparieren, wenn der Schaden im zulässigen Bereich liegt (siehe Grafik oben). Anstatt für viel Geld die komplette Windschutzscheibe auszuwechseln, bessern wir den Glasschaden - ohne Ausbau der Scheibe - rückstandsfrei aus.

Mit behördlicher Genehmigung

Selten genug hat Sinnvolles einen behördlichen Segen. Anders in diesem Falle: Das Bundesverkehrsministeriung hat die von uns angewendete Reparaturmethode ausdrücklich genehmigt. Der TÜV bescheinigt das Weiterbestehen der Betriebserlaubnis.

Übrigens - schon gewusst?

Die meisten Versicherungen - und sicherlich auch Ihre - verzichten bei Anwendung unseres Reparaturverfahrens auf die vereinbarte Selbstbeteiligung. Dadurch wird die ganze Aktion für Sie sogar völlig kostenlos..